MIKASI ist ein Sonnenschutzzelt und zugleich poetischer Rückzugsort vom hektischen Alltag. Bei dieser Neuinterpretation eines Indianer-Tipis verschmelzen zwei nomadische Konstruktionsmerkmale: die kegelförmige Gestalt und das Scherengitter. Ob im Haus oder im Garten - im Innern von MIKASI kann man die Seele baumeln lassen. Bei maximaler Ausdehnung bietet MIKASI einen 2,5 Meter großen Innenraum (bei 250 cm Höhe). Die 12 Segel aus dem extrem strapazierfähigen Material „Tyvek“ lassen sich durch die hochwertigen Druckknöpfe schnell und leicht anbringen und abnehmen. So lässt sich selber festlegen, ob MIKASI vollständig geschlossen, teilweise geöffnet oder sogar komplett einsehbar sein soll. Durch die Anzahl der montierten Segel lässt sich so der Wind- und Sonneneinfall steuern. Das Wort „MIKASI“ bedeutet auf Suaheli „Schere“ und in der Sprache der Indianer „weißer Mond“. Das Konstruktionsprinzip für MIKASI basiert auf der sogenannten Nürnberger Schere - einer Gelenkkette, die aus mehreren gekreuzten Stäben besteht. Die Nürnberger Schere ist einer der ersten urkundlich erwähnten Übersetzungsmechanismen. Durch die flexiblen Gerüstleisten aus Holz ist das komplette Zelt mit nur einem Handgriff in seiner Größe veränderbar. Mindestmaß aufgestellt: Höhe 265 cm, Durchmesser 140 cm Maximalmaß aufgestellt: Höhe 250 cm, Durchmesser 250 cm Maß zusammengelegt: Höhe 270 cm, Durchmesser 25 cm Lieferumfang: montiertes Holzgestell aus Eschenholz, 12 Segel aus dem Material Tyvek mit Druckknöpfen, Tragetasche für die 12 Segel, schwarze Polsterunterlage für den Innenraum

Mikasi, Interior Innovation Award 2013
Mikasi
MIKASI, Interior Innovation Award 2013, Sascha Akkermann, Flo Florian
Mikasi